Eine Teezeremonie ist wie eine Übung

von Cai Xiuwen

Hallo deutsche Freunde!

Ich bin Xiuwen, ein Mädchen, das Tee liebt.
Ich freue mich, dass ich an diesem Fuqi-Tag unseren chinesischen Tee mit Ihnen teilen kann.

Der Tee wurde in China vor 5000 Jahren entdeckt. Der Mann, der diese Entdeckung machte, hieß Shen Nong. Nach dieser Entdeckung fand der Tee seinen Weg durch China und in die Herzen der Chinesen. Bis heute ist Tee zu einem der beliebtesten Getränke der Welt geworden.
Lu Yu, der Heilige des Tees, schrieb das weltweit erste Buch über Tee mit dem Titel The Classics On Tea. Dieses Buch hat die Teeforschung und die Entwicklung der Teeindustrie seit seinem Erscheinen stark beeinflusst.

Tee wurde zunächst als Nahrungsmittel und Medizin verwendet, erst später wurde er getrunken. Mit der Entwicklung der Teetechnologie hat sich die chinesische Art, Tee zu trinken, weiterentwickelt. Die Art und Weise, wie wir heute Tee trinken, ist eine Fortführung der Teetrinkmethoden aus der Ming-Dynastie.

Es gibt 6 Arten von chinesischem Tee, jede mit einem einzigartigen Geschmack: weißer Tee, grüner Tee, Oolong-Tee, gelber Tee, schwarzer Tee und dunkler Tee. Unvollständigen Statistiken zufolge gibt es in China Tausende von Teesorten, und auf dem gesamten Markt sind etwa hundert Teesorten erhältlich.
Was also ist guter Tee? Wo können wir guten Tee finden, werden Sie sich fragen?
Meiner Meinung nach kommt Qualität aus der Ökologie, sie ist mit dem Wald verbunden und der Tee kann darin leicht natürliche Energie sammeln.
Was ich heute mit Euch teile, ist ein solcher Tee. Er stammt aus meiner Heimatstadt Taishan und heißt White Cloud Tee oder Weißer Wolkentee. Es gibt ihn als schwarzen und gelben Tee.
Nehmt Euch eine Minute Zeit und seht Euch das Video an, das ich mit dem White Cloud Schwarztee gemacht habe.

Danke, dass Ihr Euch das Video angesehen habt. Ich freue mich, mit Euch zu teilen, wie man eine Tasse Tee über das Internet genießen kann.

Wie Sie sehen konnten, habe ich diesen Tee auf zwei Arten zubereitet: mit der Kanne/Deckelschale und mit dem Wasserkocher.

Nicht alle Teesorten eignen sich zum Aufkochen. Nur die Tees mit einer starken Basis können wiederholtes Kochen bei hohen Temperaturen überstehen.
Warum White Cloud Tee?
Da es sich um einen kleinstämmigen Wildtee handelt, hat er tiefe Wurzeln und kann mehr Nährstoffe aufnehmen. Und er wächst in den hohen Bergen am Meer, wo die Wolken besondere Nährstoffe liefern können.

Man kann den Tee einfach aufkochen, oder den Tee zuerst in einer abgedeckten Schale oder Kanne aufbrühen und ihn dann aufkochen. Natürlich kann man den Tee auch einfach nur mit einer Kanne oder einer abgedeckten Schale zubereiten, ohne ihn zu kochen. Das ist alles gut. Die verschiedenen Zubereitungsarten bieten unterschiedliche Erfahrungen, die jeder selbst ausprobieren kann, um die eigene Lieblingszubereitung zu finden.
Der Tee, der in einer abgedeckten Schale zubereitet wird, kann das Teearoma besser zur Geltung bringen. Aber eine Kanne gibt dem Tee einen milderen Geschmack.

Früher sagte man, dass das Teeset der Vater des Tees und das Wasser die Mutter des Tees ist. Deshalb möchte ich auch über das Wasser sprechen, das für die Zubereitung des Tees verwendet wird.
Was den Säuregehalt betrifft, sollte das Wasser für Tee schwach alkalisch sein.
Ob das Wasser geeignet ist oder nicht, können wir anhand des Suds des White Cloud Tees beurteilen. Der Sud des White Cloud Schwarztees ist golden und durchscheinend und schmeckt wie Honigwasser.

Was die Temperatur des Wassers angeht, so gibt es ein Sprichwort: Guter Tee hat keine Angst vor kochendem Wasser. Hohe Temperaturen helfen dem Tee, mehr Nährstoffe freizusetzen.

Schließlich möchte ich noch auf die Ziehzeit des Tees eingehen.
Viele Leute kontrollieren die Zeit der Teezubereitung streng, aber Leute, die die Teezeremonie kennen, tun das nicht. Das hängt auch mit der Dean-Methode zusammen. Alles und wir alle sind mit dem TAO verbunden. Wie wir von Meister Li lernen: Spüren, wann der richtige Zeitpunkt ist, etwas zu tun.

Unterschiedlicher Tee, unterschiedliche Temperatur, unterschiedliches Teeverhältnis, und unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Zeit.
Wenn wir also einen guten Tee zubereiten wollen, sollten wir eine Verbindung zum Tee und zu den Menschen herstellen, direkt zum Herzen. Wenn wir das können und es erleben, werden wir wissen, wann wir den Tee ausschenken und genießen sollten.

Ich wünsche Ihnen allen Glück.

Hello, German friends!

I am Xiuwen, a girl who loves tea.
I am glad to be able to share our Chinese tea with you on this Fuqi Day.
Tea was discovered in China 5000 years ago. The man that made this discovery was named Shen Nong. Following this discovery, tea made its way around China, and into the hearts of Chinese people. Until now, tea has become one of the most popular drink in the world.

Lu Yu, the saint of tea, wrote the world's first book on tea named The Classics On Tea. This book has been greatly influencing tea studies and tea industry developments since it became available.

Tea was used as food and medicine first, and drinking was later. With the development of tea technology the Chinese way of drinking tea has been evolving.
The way we drink tea now is a continuation of the tea drinking methods of the Ming Dynasty.

There are 6 types of Chinese tea, each with a unique flavour: white tea, green tea, oolong tea, yellow tea, black tea and dark tea. And according to incomplete statistics there are thousands of teas in China, and in the common market there are about one hundred kinds of tea. So, what is good tea? Where can we find good tea you might ask?
In my mind, quality comes from ecology, it is integrated with the forest and easy to collect natural energy.
What I share with you today is such a tea. It came from my hometown Taishan, and is named white cloud tea. It's made into black tea and yellow tea.
You can take a minute to look at it the video that I have made with white cloud black tea.

Thank you for watching. I am glad to share with you how to enjoy a cup of tea over the internet.
As you can see, I made this tea in two ways: with the pot/cover bowl, and with the kettle.
Not all teas are suitable for boiling. Only those with a strong base can withstand repeated high-temperature cooking. Why White Cloud tea?
Because it is a small arbor wild tea, it has deep roots and can absorb more nutrients. And it grows in the high mountains by the sea, where the clouds can provide specific nourishment.

You can just boil the tea, or you can brew the tea first in a covered bowl or pot and then boil it. Of course, you can also just make tea with a pot or a covered bowl, without boiling. It's all good. Different ways, will give us a different experience, you can try, and then find out your own favorite way.
The tea made with covered bowl, may present the tea aroma flavor more truly. But a pot gives the tea a mellow taste.

We used to say that the tea set is the father of tea and the water is the mother of tea. So, I also want to talk about the water used to make the tea.
Regarding its acidity the water for tea should be weakly alkaline.
We can judge whether the water is suitable or not by observing the white cloud tea soup. The soup of white cloud black tea is golden and translucent. And it tastes like honey water.

As for the temperature of the water, We have a saying: good tea is not afraid of boiling water. High temperatures help the tea to release more nutrients.

Finally, I want to talk about the steeping time of the tea.
Many people will strictly control the time of making tea. but people who know the tea ceremony won't. This is also connected to the Dean Method. The TAO is interlinked. As we learn from Master Li: feel when it is the right time to do something.
Different tea, different temperature, different tea proportion, and different people, different time.

So if you want to make tea well, you need to establish a connection with tea and people, directly to the heart. As long as you can do it and experience it, you will know when you should pour out the tea soup and enjoy it.

I wish you all happiness.

DEAN e.V.
X
tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right