Heilendes aus der Natur

Da waren wir nun. Am 11. August hatten wir Birgits uns auf den Weg nach Bad Endbach gemacht. Zu Fuß gingen wir von unserer Pension aus zum DEAN Zentrum, um schon einmal Kontakt mit den Heilpflanzen, die rund um das Haus wachsen, aufzunehmen. Alle Sorge, dass genau die, die wir uns für unser Seminar ausgesucht hatten, in diesem Sommer eventuell hier nicht wuchsen, löste sich recht schnell auf und so „pilgerten“ wir mit freudigen Herzen zum Haus, um dieses für die Teilnehmer vorzubereiten.

Wir richteten eine geheimnisvolle Teeküche ein und pflückten einen riesigen Wiesenstrauß zur Begrüßung unserer Gäste. Wir arbeiteten Hand in Hand, als hätten wir schon unzählige solcher Seminare gemeinsam geleitet.

Auch die Angst um das Wetter war nicht begründet. Stapften wir noch am Donnerstag durch feuchte Wiesen, so tat sich am Freitag der Himmel auf und wir hatten bis zum Schluss strahlend blauen Himmel.

Neben den die Mitte stärkenden Übungen aus der DEAN METHODE lernten wir ganz intensiv 4 starke Heilpflanzen kennen. Beifuß, Schafgarbe, Frauenmantel und Spitzwegerich wachsen rund um das Haus, so dass unser erster Kontakt mit ihnen zwar drinnen war, wir uns dann aber mit Sonnenhut auf den Weg machten, um sie in der Natur kennenzulernen. Wir besuchten sie quasi am Standort ihrer Wahl. Wir setzten uns zu ihnen, zeichneten sie, schrieben etwas über sie, betrachteten sie, berührten sie und waren ihnen so ganz nah. Durch die Qigong-Übungen und die klare Energie im Haus waren unsere Herzen geöffnet, wir in unserer Mitte und alle reagierten auf ihre ganz eigene Weise auf die Pflanzen. Alle TeilnehmerInnen hatten aber das Gefühl, als hätten sie liebe Freunde kennengelernt. Innerlich durch Teerunden, äußerlich durch den intensiven Besuch der Pflanzen in ihrem natürlichen Umfeld.


Zeitraum: Seminar vom 11. bis 14. August 2016
Ort: DEAN Zentrum Bad Endbach
Gestaltung: Birgit Baltzer und Birgit Füller