Entstehungsgeschichte

1964

Ein wandernder Meister des Qigong und der traditionellen Heilkunst, einer der ganz großen Gelehrten, entdeckt das besondere Potential und die Begabung des damals 7-jährigen Dean Li. Der Meister geht mit Dean Li auf eine lange Reise des geistigen und praktischen Lernens. Nach dem zusätzlichen Studium der traditionellen chinesischen Medizin in seiner Heimat Kanton wirkt Dean Li als erfolgreicher TCM-Arzt in mehreren regionalen Kliniken.

1980

Dean Li entwickelt seine eigene Qigong-Methode „Yang Sheng Tong Mai“. Seine neue Methode, die auch als „Lebenspflege durch freie Meridiane“ verstanden wird, verbindet alte Traditionen mit dem Leben in der heutigen Zeit und wird DEAN QIGONG genannt. Als Arzt der Chinesischen Medizin und Qigong-Meister wird Dean Li weit über die regionalen Grenzen der chinesischen Provinz hinaus bekannt.

1989

Meister Dean Li kommt aus Kanton in Südchina nach Hamburg und lebt bewusst zurückgezogen mit seiner Familie, seiner Ehefrau und den beiden Söhnen, in Hamburg.  Dort arbeitet er viele Jahre mit Hilfe suchenden Menschen.

2006

Der immer wiederkehrenden Nachfrage folgend eröffnet Dean Li die erste Ausbildung in seiner Methode (G1). Ziel der Ausbildung ist das Erlernen der wichtigsten Grundlagen in der Arbeit mit heilendem Qigong und das Verständnis einer gesunden energetischen Entwicklung auf unterschiedlichen Erkenntnisstufen. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer 3-jährigen Grundausbildung haben interessierte Schüler die Möglichkeit, Vertiefungsseminare für ihre weitere geistige Entwicklung zu besuchen.

von 2009-2015

In dieser Zeit folgen die Ausbildungsgruppen der Grundausbildung G2 bis G4 mit den gleichen Inhalten.

ab 2015

Das neue Seminar „Heilung und Bildung“ bietet Schülern von Meister Dean Li die Möglichkeit zur Erweiterung des Erlernten und der weiteren persönlichen und geistigen Entwicklung. Nicht zuletzt bietet sich für die Schüler die Möglichkeit, DEAN QIGONG  anzuwenden in ihrer Arbeit und selber Schüler zu unterrichten.  Ein Schüler von Meister Li, Herr Tasso Hildebrand, wird ab 2016 gemeinsam mit Meister Li die Ausbildungsgruppe G5 leiten, Information unter: www.sifu-center.com

November 2014

Parallel zu diesen Ereignissen zeigt sich das Bedürfnis der Schüler nach Gemeinschaft, nach gemeinsamen Erfahrungen und Entwicklungen. Der Wunsch nach einem Rahmen und einem Ort wird deutlich und so wird im November 2014 unser gemeinnütziger Verein „DEAN QIGONG e.V. – Verein für Lebens- und Gesundheitspflege“ gegründet. Aktuell haben wir 66 Mitglieder.

27.06.2015

Frau Susanne Blöcker eröffnet das „DEAN Zentrum“.  Das DEAN Zentrum ist ein Ort, an dem zukünftig Kurse mit DEAN QIGONG stattfinden können.

21.11.2015

Die Mitgliederversammlung des DEAN QIGONG e. V. beschließt, den Namen des Vereins in „DEAN e.V.“ zu ändern. Grund dafür ist, dass Meister Dean Li den Begriff „DEAN QIGONG“ langsam ausklingen lässt. Wie in China verwendet er jetzt auch in Deutschland den Namen „DEAN METHODE“. Mit der DEAN METHODE hat Meister Dean Li die Jahrtausende alten Lehren der chinesischen Heil- und Lebenskunst an die moderne Zeit angepasst. Aus diesen alten Lehren hat sich auch das traditionelle Qigong entwickelt, die DEAN METHODE geht jedoch weit darüber hinaus.

23.05.2016

Unser neuer, im November 2015 beschlossener Name „DEAN e.V. – Verein für Lebens- und Gesundheitspflege“ wird beim Hamburger Vereinsregister eingetragen.

aktuell

Der Verein organisiert Vortragsveranstaltungen in Hamburg über Themen und Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen mit der DEAN METHODE. Kleine Übungsanleitungen vermitteln praktische Erfahrungen mit dieser leicht und für jeden anwendbaren Methode.